26 Februar 2009

Merken sie sich das gefälligst, sie Kunst ...


© Stefan Banz, Filmstills aus "Door to Door", 1997

Die "Kuh im Pelz" von Wolf hat mich gerade an den Film "Door to Door" von dem Schweizer Künstler Stefan Banz erinnert, "in dem der Künstler (in seinem Garten) von seinem Nachbarn zusammengeschlagen wurde."

4 Kommentare:

W
__

Große Kunst, find ich. Mag's.

A.
__

Finde ich auch!
Was ich bei der Frau in deinem Film nicht verstehe ist, die Tauben sind doch längst weg? Oder kam man sie nicht sehen? Wen beschützt sie denn die ganze Zeit?

W
__

Das war ihre eigene bestechende Logik. Die Tauben wären halt wieder zu dem Futter gekommen. Sie hat sich reingestellt, damit die Tauben nicht mehr wiederkommen, damit ich sie dann nicht mehr mit dem Fotografieren aufschrecken kann. Weil, Tauben müssen in Ruhe fressen, sonst werden sie nervös.

Kai
__

Und sie sagt "wehe, Sie machen ein Foto von mir", oder so was in der Art, aber in aller Seelenruhe sie filmen - das war kein Problem?!