17 Dezember 2008

Mapping the edible plant



Food for free sammelt essbare Pflanzen in Bristol, listet sie auf, verzeichnet sie in einer Karte und schlägt Verarbeitungsformen vor. "We are mapping the edible plant organisms that live within public realms of Bristol City UK. Plants that are rooted in private domains yet branch into public space are included in this survey. Potential planting sites are also investigated, with the aim to increase the life spectrum of the city."

1 Kommentare:

MAZ
__

Nahrung in Städten zu erzeugen/zu sammeln wird ja schon in verschiedenen Städten mit unterschiedlichen ansätzen betrieben (siehe u.a. der b+g Beitrag Stadtbauern).
Dabei ist natürlich das Sammeln von Wildfrüchten die verwegenste Variante! Schade finde ich, dass die Auflistung der Planzen und vorallem die Kartierung nicht besonders zum Nachahmen animiert.
Trotzdem ist z.B der Computer dried Apple eine tolle Idee im Stil des mythenumwobenen Anarchist Cookbook.