30 Dezember 2008

Mound


Maegan Hill-Carroll, "Toamound", 2004, Stills

Ein ganz schönes Video von Maegan Hill-Carroll. Man muss dann auf > Video > Toamound klicken, weil man es nicht direkt verlinken kann. via

29 Dezember 2008

Twitter in a tree



Tweetree - birds in a tree. "Tweetree puts your Twitter stream in a tree so you can see the posts people are replying to in context. It also pulls in lots of external content like twitpic photos, youtube videos and more, so that you can see them right in your stream without having to click through every link your friends post." Ich seh keine Bäume? via

28 Dezember 2008

Universal Design


WMF 1, die kleinste Kaffeemaschine der Welt, ausgezeichnet mit dem "Universal Design" Zertifikat (Kriterien des Universal Design: selbsterklärend, gut handhabbar, universell einsetzbar, generationsübergreifend, sowie Sicherheit, Materialeigenschaften, Kräfte und Normen

Noch bis zum 9. Januar läuft die Ausstellung Universal Design im IDZ Berlin. "Über 50 Produkte des alltäglichen Lebens, die durch ihre Benutzerfreundlichkeit die Lebensqualität von Alt und Jung verbessern, werden in der Ausstellung in einer interaktiven Form präsentiert. In ihrem modularen Aufbau bietet die Ausstellung eine Wanderung durch Küche, Badezimmer und Wohnzimmer, und präsentiert die Bereiche Hobby und Garten. Die Ausstellung verdeutlicht, dass Design sich nicht nur neuen technologischen Entwicklungen, sondern auch sozialen Veränderungen stellen muss."
Internationales Design Zentrum Berlin e. V., Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin
13. November 2008 bis 9. Januar 2009, Montags bis Freitags, 10.00 bis 18.00 Uhr

27 Dezember 2008

Erinnerung





Das sind die Bilder vom "Covershooting" für das Balkon & Garten Titelbild der "Veronika-Ausgabe", April/Mai 2007. Das, auf dem beide Turnschuhe von Kai mit drauf sind, wurde es dann. Auf der Suche nach einem ganz anderen Bild haben sie mich gerade an die Erinnerung an den Redaktionsschluß für die Februar/März Ausgabe zum Thema "Lenz" erinnert. Der ist am 1.1.2009 und wird wie immer verschoben auf den 4.1.2009.

25 Dezember 2008


Bänsch-, Ecke Zellestraße

Mir fällt noch nicht mal eine Überschrift ein.

24 Dezember 2008

23 Dezember 2008

Urbanmobs



Urbanmobs visualisiert Handygespräche oder SMS "to study crowd communication activities and paint a 'popular emotion cartography'". Zum Beispiel in Barcelona "during the European Football Championship 2008 final and the day after the victory. You can easily notice the different game phases: kick off, half time, goal, end of the match and celebration of the Spanish team victory. The next day is an usual day in the Catalan capital." meint auch stunned

18 Dezember 2008

Artefakte



Elke Graalfs ist ja eigentlich die Maschenmalerin. Aber ihre Handyfotoserien aus Island und von der Küste sind mit einem alten Sony Ericsson gemacht und sehen auch aus wie gemalt.


Elke Graalfs, "Iceland",(2)+(5)

17 Dezember 2008

Generate the image pattern



Knitpro 2.0 ist eine kleine Webapplikation, mit der man Bilder, Logos oder Fotos in Vorlageraster zum Stricken, Häkeln oder Sticken umwandeln lassen kann. Kam irgendwie über den schönen Blog Rébellion jardinière.

Mapping the edible plant



Food for free sammelt essbare Pflanzen in Bristol, listet sie auf, verzeichnet sie in einer Karte und schlägt Verarbeitungsformen vor. "We are mapping the edible plant organisms that live within public realms of Bristol City UK. Plants that are rooted in private domains yet branch into public space are included in this survey. Potential planting sites are also investigated, with the aim to increase the life spectrum of the city."

16 Dezember 2008

Egal was kommt



Ein Abreisskalender für 20 Jahre. Leider habe ich nicht aufgeschrieben, wo ich ihn gefunden habe, und wieso das ein merkwürdiges Foto geworden ist. Ich glaube, es war eine Werbung für was.
Achja, es ist eine 20 Jahre Garantie Werbung für Schott Solar von Saatchi & Saatchi, Frankfurt. Danke Axel.

15 Dezember 2008

Urban castaways



Bei The Wayward Plant Registry suchen und finden Pflanzen, die nicht gewollt sind, "halfway homes". "A Wayward Plant, commonly referred to as a weed, is one growing where it is not wanted. They may be non-native, unsightly, invasive, high-maintenance, surplus or withering, and so are uprooted and abandoned, pulled from the earth (or pot!) as urban castaways. But wayward plants, whether common weeds, domestic breeds or rare botanical specimens, are truly in the eye of the beholder. The Wayward Plant Registry sets up Halfway Homes for these unwanted plants, and works to bring out the full potential of their beauty and meaning."

14 Dezember 2008

Magazines à go go!


Motto Berlin. Klick für Großansicht. via

Live


Pflanzen: Afrika: 0 cm, Europa: 5 cm

Worldwide Greenhouse | 7 plants, 7 continents | Automatic Participation.
"There's just one rule, and cheating is hardly possible: as long as there's a visitor from a certain continent viewing this website, the corresponding light is on. ". via

13 Dezember 2008

Kein Scherz


Natalie Jeremijenko, "Tree Logic", © MASS MoCA und © paintingloftcom

Die tolle Leslie schrieb: "Ich habe heute die umgekehrte Pflanzentöpfe im Blog gesehen. Wieso fällt die Blumenerde nicht einfach runter? Ich denke auch, dass die Pflanzen langsam ganz krank aussehen werden, denn Pflanzen wissen über die Erdanziehungskraft Bescheid (mittels kleine schwere Päckchen von Zucker in jeder Zelle, die nach unten fallen - kein Scherz!) und werden versuchen, wieder nach oben zu wachsen. Im MASS MoCA wachsen zur Zeit auch umgekehrte Bäume"

12 Dezember 2008

Gardening on its head



Sky Planter. Turning gardening on its head. "Sky Planter nutzt die natürliche Wasserdurchlässigkeit von Keramik ebenso wie die Kapillarwirkung aus. Das Resultat: Topf mit Wasservorrat oben, Pfanze unten. ... Verblüffend anzuschauen und zudem Wasser sparend."?? meint auch BB
Irgendwo hört der Spaß aber auf.

11 Dezember 2008

Das Blumen Projekt


Larissa Fassler, "No contact made: The flower project" 2000 Performance-based photography - 36 photos (20 x 30cm)

Für "No contact made: The flower project" hat die Künstlerin Larissa Fassler jeden Tag einen Blumestrauß mit dem Namen des Empfängers vor eine Wohnungstür gelegt und ein schönes Blitz-Foto gemacht. "Possibly pleasant, possibly threatening - this random act of kindness was intended to cause a small disruption in people's day-to-day lives."

10 Dezember 2008

Orange



Die großen Buchstaben am Platz beim Garten sind Orange. Das AUS sieht man gleich und wenn man keine Lust hat nachzugucken, erzählt einem einer da drüben läge ein EIN. AUS und EIN habe ich als Paar nicht verstanden. AUS und AN dachte ich immer und irgendwo ist ein Schalter, oder die R's sind weg. Und schon war man vorbeigegangen. Irgendwann machte jemand eine Bemerkung über das Kunstwerk, dass ja AUSLAND hieße. Ausland? Wieso. Achso. AUS LAND von Karin Rosenberg: "Zwei Schriftskulpturen werden auf den Flächen aufgestellt, AUS stehend, LAND liegend. Die große Platzfläche wird von einem Textband eingefasst, auf dem typische Berliner Strassenbäume aufgelistet sind. Ausgewählt wurden nur solche, die ... nicht ursprünglich hier wachsen. Die Arbeit ... zieht eine Parallele zwischen botanischem und sozio-kulturellem System."

09 Dezember 2008

Vorgelesen


Blume aus dem Blumenladen, © Wolf Klein

Seine Lieblingsgeschichte aus den 'Begegnungen im Blumenladen' liest heute


Wulffen vor

07 Dezember 2008

Gärtner



Gärtner heißt die Hauptfigur aus dem Roman "Anke" von Linus Volkmann, den Detlef Kuhlbrodt neulich empfohlen hat.

Tja.

Und so fängt das Buch an: "Mit einem großen, hellbraunen Karton schleppte sich Gärtner das Treppenhaus nach oben - verdammt schlecht zu tragen. Heraus ragte das mürbe Haupt einer Topfpflanze - obwohl Gärtner glaubte, nie etwas Derartiges besessen zu haben."

05 Dezember 2008

Böden


Okt 2008 © Bodenwelten und "Braunerde" Foto: Capelle, Hoffmann (m.F.G. des NLfB)

Heute ist der Internationale Tag des Bodens. Und Sisah hat sich mal ein bisschen gekümmert. Der Boden des Jahres 2008 ist die Braunerde. Bei Bodenwelten gibt es alles zu Böden und auch viele Links zu Gartenböden.

What You Can Do With the City


"Victory Garden Trike and Gardener" © Amy Franceschini und "Urban Fruit Action", Public Fruit Billboards / Bus shelters © Fallen Fruit

Actions: What You Can Do With the City heißt die Ausstellung in Montreal mit 30 von 97 Actions zum Thema Gardening. "International contemporary architectural projects, design concepts, research studies, and other ideas related to common activities such as gardening, recycling, playing, and walking are pushed beyond their usual definition... ". meint auch log