27 Februar 2007

Eine Gedeck fehlt

Etwas verspätet, aber immer noch ärgerlich. Diese Formulierungen wie "Ganz Deutschland drückt Ihnen jetzt die Daumen". Wer ist nochmal Deutschland? Ich drück' dem Herrn von Donnerstag nüscht. Warum hat der Herr Stewen Reporter den denn nicht mal gefragt, wo Frau Gedeck ist? Weil die gesagt hat: "Außerdem ist "Das Leben der Anderen" spannend gebaut, mit Liebesgeschichte, großer Versöhnung, die Opferung der Frau - all diese wunderbaren Black-and-White-Ingredienzien, die die Amerikaner so lieben. Es ist auch ein Märchen, und ein Märchen verkauft sich gut." (SpOn) Und der Herr von Donnerstag tut so, als ... und tut so und tut und kommt aus dem tuten gar nicht mehr raus. Immer noch ärgerlich.

4 Kommentare:

creezy
__

Ach, ich finde durch solche Gerangeleien sollte man sich die Freude über das Stück Metall nicht verderben lassen. Das ist doch von der Presse hochgepeitscht.

Ich wette, Frau Gedecke sieht das recht tolerant – die dreht schließlich jetzt in Hollywood mit Robert de Niro. Die holt sich irgendwann ihren eigenen Oscar als beste Nebendarstellerin - da wird Herr S. Koch nie hinkommen …

Anke
__

tut tuuut. Es gibt ja Leute, die mag man nicht, die kann man nicht hören und will man nicht sehen, auch wenn sie russisch können und den Mann von Susanne Lothar dabei haben,

Stefan J.
__

....aus der Seele - oder so - gesprochen, Anke. Mich hat der aber auch nur zentimetrisch überragende Herr Ego von Donnerhall seit der unsäglichen PR-Penetration eigentlich nur unangenehm berührt. Präpotent, überheblich, Erfinder des deutschen Films etc.
Right said fred.

Anke
__

I'm too sexy