01 Januar 2008

Gärtnerstraße



Ungefähr hier, direkt neben uns, hat der Taxifahrer mit leuchtendem "Frei" Schild angehalten. Ich dachte kurz, er wollte uns retten. Wir waren aber mutig zwischen den Knallern und Fremdgänger-Raketen unterwegs. Ich das erste Mal seit, ach egal. Er wollte uns aber gar nicht retten. Er ging zum Kofferraum, kramte rum und stand dann da, hinter seinem Auto mit offener Tür vor seinem einen bunten Bodenfeuerwerk. Das war schön. Hier, an dieser Stelle in der Gärtnerstraße gab es mehrerer solcher Mini-Feiern nebeneinander.
Frohes neues Jahr!

8 Kommentare:

Anonym
__

Oh, ihr wart auf der Straße, oh,oh
alles Gute im Neuen Jahr,
gemeinsame Ausflüge wünscht Rita

Anke
__

Ja, es war eine Straßenschlacht gegen zweitausendacht. - Auf den ersten Ausflug im neuen Jahr freu ich mich.

Anonym
__

wünsche auch ein schönes neues jahr 2008!

frank
__

ein frohes neues jahr
alles, alles gute

safe
__

Liebe Anke, hätten wir es geschafft, bis zur Modersohnbrücke (denke, das war Euer Ziel?), hätten wir uns ins neue Jahr drücken können. So standen wir auf der Warschauer und haben uns vorgestellt, dass eine Brücke weiter östlich bestimmt alles schön zivil und hübsch abläuft. Auf der Warschauer Brücke haben wir die Assoziation, sich inmitten von Riots zu befinden, ausgeblendet. In der Nähe der scholle und mit Euch gemeinsam wäre es auch schön gewesen. Hätte, wäre, könnte, vielleicht etwas planvoller im Jahr 2008.

Anke
__

Vielen Dank, Ano und Frank für die Wünsche.
Safe, wollen wir Grühnkohl essen, mit oder ohne Pinkel?

morningrise
__

hallo!
wünsche euch allen - wenn auch ein wenig verspätet - auch noch ein schönes neues jahr 2008!
mögen alles eure wünsche in erfüllung gehen!
alles gute+ciao

Anke
__

Danke Jörn, auch für das Blatt!