13 Mai 2009

Mustergräber


Carsten Nicolai macht Musik bei pro qm und stellt sein Buch "Grid Index" vor

Ich suche immernoch nach einem guten Begriff für das nächste Balkon & Garten Heft zum Thema Friedhofsgärten. Gefunden habe ich einen tollen Vortrag zu Friedhofskultur von Margot Käßmann und gestern dann bei der Vorstellung des begehrenswerten Muster-Buches Grid Index von Carsten Nicolai dachte ich natürlich gleich an die geharkten Muster vor den Gräbern früher und manchmal auch heute noch. Kleine Musterwettkämpfe gab es da und so ein Buch mit Vorlagen wäre gerade recht gekommen.

23 Kommentare:

K.
__

Schwierig mit dem Titel. Übrigens funktioniert bei dem Link zu "Friedhofskultur" irgendwas nicht. Bei mir jedenfalls. "Six Feet Under" wäre wohl ein doofer Name fürs Heft?!

Rita Zepf
__

Jenseits

Anke
__

Oh, danke - jetzt geht der Link.
six feet jenseits ist ja auch super Mir schwebt viel banaler was zum Friedhof als Garten vor. Das Grab zu dem man geht und es pflegt oder es gestalten lässt von einem Künstler, so wie Heinrich Dreidoppel in Heft 2, den Friedhof als Park, öffentlicher Ort, Sehenswürdigkeit usw. sowas.

H.
__

Friedhof? Gab es nicht letztens ein anderes Thema?
Aber auch gut, habe schon ein paar Friedhofsbänke auf Lager. Ich finde ja Gottesacker schön, aber Gott stört mich daran. Irgendwas mit Hain vielleicht?

A.
__

Ja, es gab "aushecken" und noch ein Schönes, dass Kai sich merken sollte, ich jetzt aber schon wieder vergessen habe. Eigentlich gibt es sowieso im August/September ja immer ein Farbe als Thema. Aber ich dachte, wir tauschen das lieber. Friedhof im August und im November eine Farbe.

Rita Zepf
__

"Ach"
das steht auf dem Grabstein meiner Mutter geborgt von Alessandro Baricco aus dem Buch "Seide"

A.
__

Ach ja, ich erinnere mich. Als Friedhofs-Thema bräuchte man vielleicht noch einen Zusatz. Als Gartenthema passt es aber auch schön.

K.
__

Auf dem Grabstein Deiner Mutter? Wie seid IHR denn drauf? Merken sollte ich mir / solltest Du Dir: "Auf dem Holzweg". Fried - richs - hain.
@ Harri: Mit Gott hab ich nicht so'n Problem. Tut mir ja nichts. Mach mich jetzt vom Acker. Vom Gottes...

Mr. Gravedigger
__

Ihr könntet dem Heft mal wieder einen Soundtrack beilegen...?!

A
__

Die letzte Idee war jetzt: "Auf Gräbern".

Simone
__

Es gibt auch eine monatliche Zeitschrift: http://www.friedhofskultur.de

Außerdem findet Ende September wieder der der bundesweite "Tag des Friedhofs statt", hab ich gelesen. Passt also, das Datum.

Was ist, sehr simpel, mit "Friedhofsgarten - Friedhof als Garten" ?

Uschi
__

"Slow gardening"

"die Stille gärtnern"

"Gartenschau der Seele"


uff...Grüßle!
Uschi

Uschi
__

ach...und...

"Seelen-Gärten"

"Gärten mit Seelen"...;)

Anke
__

Vielen Dank für die Themenhilfe! "Friedhof im August" ist jetzt die simple schöne Ausbeute.

Kai
__

Oh. Entschuldigung. Böses Fettnäppchen: "Grab meiner Mutter" - ich hatte mich verguckt und gedacht, der Kommentar sei von Anke. Deswegen meine Frage. Tut mir leid.

Grabwolf
__

Friedhof im August ist super.

Kai von Kröcher
__

Kirchenumbau

(Bei modernem Gutswechsel)

Spricht der Polier: »Nu bloß noch das eine:
Herr Schultze, wohin mit die Leichensteine?
Die meisten, wenn recht ich gelesen habe,
Waren alte Nonnen aus ›Heiligen Grabe‹.«

»Und Ritter?«

»Nu Ritter, ein Stücker sieben,
Ich hab ihre Namens aufgeschrieben,
Bloß, wo sie gestanden, da sind ja nu Löcher:
1 Bredow, 1 Ribbeck, 2 Rohr, 3 Kröcher,
Wo soll'n wir mit hin? wo soll ich sie stell'n? «

»Stellen? Nu gar nich. Das gibt gute Schwelln,
Schwellen für Stall und Stuterei,
Da freun sich die Junkers noch dabei.«

»Und denn, Herr Schultze, dicht überm Altar
Noch so was vergoldigt Kattolsches war,
Maria mit Christkind ... Es war doch ein Jammer.«

»Versteht sich. In die Rumpelkammer!«

Theodor Fontane
Aus der Sammlung Aus der Gesellschaft

H.
__

Jetzt wartet mal, August ist echt schon das nächste zu bauende Heft? Kinder, Kinder.
Ich wollte noch "Unter Radiesschen" und "Das letzte Beet" vorschlagen.

H.
__

In eine Schwelle aus Stein von Kröcher/
nagen die Ratten bestimmt keine Löcher.

A
__

Leslie hat erzählt, dass im englischen Beet und Bett das gleiche Wort sind.

K.
__

Dass "Beet" in Braunschweig ein Bußgeldbescheid an der Windschutzscheibe ist, hatte ich schon mal irgendwo erwähnt. An "Radieschen" hatte ich auch schon gedacht, war mir dann a) aber nicht ganz sicher, wie man es schreibt (!), und b) fand ich´s auch etwas Thema verfehlt.

h.
__

Schönen Dank, Chef vom Dienst, das hat gesessen. RadiesChen, genau. Bin als Berliner aber entschuldigt, wir sagen hier ja auch MeedSchin statt MädChen, und die finden's gut. Ich für meinen Teil stehe ja mehr auf Waterkant-Slang, aber das steht wieder auf einem anderen Blatt.

Harri
__

Übrigens, Rita, "Ach" finde ich schön.